Algenschutz

Algen an einer Hauswand

Schutz vor Algen und Pilzen – Vorbeugen erspart Ärger

Wenn die Fassade grün wird, ist es höchste Zeit, etwas zu unternehmen.
Denn heutzutage nehmen immer mehr Fassaden mit der Zeit eine unschöne, grünliche Verfärbung an.
Die Ursache dafür ist erst unter dem Mikroskop erkennbar: Mikroorganismen wie Algen oder Pilze haben die Fassade befallen und breiten sich ungehindert aus.
Diese Kleinstlebewesen sind sehr genügsam und können buchstäblich von Licht und Wasser leben.
So siedeln sie sich bevorzugt auch dort an, wo genügend Feuchtigkeit vorhanden ist. Obwohl Algen und Pilze im Allgemeinen nicht schädlich sind, bedeuten sie doch einen unübersehbaren optischen Makel für die Fassade und sollten umgehend beseitigt werden.
Denn je länger sie die Möglichkeit haben, sich auszubreiten, desto schwerer fällt später die Behebung der Verfärbungen.
Deshalb ist es am besten, den Befall gar nicht erst zuzulassen, sondern bereits vorbeugend Maßnahmen einzuleiten.

Die Ursachen: Bausünden und Umweltbedingungen

Algen an einer Hauswand

Es ist kein Zufall, dass in unseren Breiten immer mehr Fassaden von Algen und Pilzen befallen werden.
Ein wesentlicher Grund dafür ist die Veränderung der klimatischen Bedingungen.
Durch die Verringerung der giftigen Schwefeldioxid-Konzentration bei gleichzeitiger Zunahme von Stickstoffverbindungen in der Luft hat sich ein Klima entwickelt, das für das Algenwachstum förderlich ist.
Während graue Verschmutzungen durch Umwelteinflüsse eher zurückgegangen sind, hat sich der Befall von Algen und Pilzen dramatisch gesteigert.
Darüber hinaus wird die Verbreitung von Mikroorganismen durch eine Vielzahl von Bausünden begünstigt.
Durch fehlende Dachüberstände,unzureichende Belüftung oder fehlenden Spritzwasserschutz gelangt zu viel Wasser an die Fassade.
Das bietet den winzigen Schädlingen einen idealen Nährboden, in dem sie sich ungehemmt vermehren können.

Algenschutz ist Fassadenschutz

Nicht alle Außenflächen sind gleichermaßen gefährdet.
Allgemein gilt: Je höher die Feuchtigkeitsentwicklung, desto größer das Risiko.
Das trifft z. B. auf konstant feuchte Flächen, Gebäude ohne Dachüberstand,
Schattenseiten sowie Häuser mit Bewuchs oder Gewässern in der Nähe zu.
Ist eine Gefährdung erkannt, empfiehlt sich eine vorbeugende Behandlung der Außenflächen.
Das Protect-System von Brillux bietet einen wirksamen Schutz vor Algen und Pilzen auf nahezu allen Oberflächen, von der verputzten Wand bis hin zu Holzoberflächen. Darüber hinaus sind die algen- und pilzvorbeugenden Protect-Qualitäten in
fast jedem Wunschfarbton erhältlich. So stehen mit Brillux Protect praktisch alle Möglichkeiten zum Schutz und der Gestaltung der Fassade zur Verfügung.

Vertrauen Sie dem Experten

Vorbeugende oder akute Maßnahmen zum Schutz vor Algen und Pilzen sollten immer einem erfahrenen Experten anvertraut werden.
Denn nur kompetente Fachleute können auch garantieren, dass alle Arbeiten korrekt durchgeführt werden und die eingesetzten Beschichtungen ideal auf den jeweiligen Fassadentyp abgestimmt sind.

Z.Beispiel mit Brillux Protect steht hierfür ein flexibles, wirksames System zur Verfügung, das Ihnen langfristige Sicherheit beschert.

WIR HABEN DIE QUALIFIZIERTE LÖSUNG FÜR SIE !